Birdiebook

Auf dieser Seite geben wir Ihnen eine Beschreibung über unsere 18 Spielbahnen.
In unserem Sekretariat können Sie eine gedruckte Version erwerben.

„Am Anfang sinds die Nerven“

Der erste Abschlag ist nichts für schwache Nerven. Unter Beobachtung des nachfolgenden Flights gilt es, das Biotop zu überwinden. Der Abschlag wird außerdem rechts durch die Aus-Markierung erschwert. Nach ca. 150m beginnt zur Rechten eine stark abfallende Böschung. Über fast die gesamte Bahn zieht sich zur Linken ein Biotop. Das Grün ist leicht nach vorne hängend und wird zur Linken durch Bunker bewacht.

1ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter333317317236
Par 4Hcp. 7

„Wow – ein tolles Loch“

So, jetzt können sie mal richtig zeigen wie ein langes Par 4 anständig gespielt wird. Die Landezone ist groß und gut einsehbar. Der Schlag aufs Grün sollte taktisch ein wenig rechts ausgerichtet sein, aus zwei Gründen, erstens lauert links vor dem Grün eine Teichlandschaft und zweitens hängt das Gelände etwas von rechts nach links. Wenn sie mit Backspin spielen ists egal!

2ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter378325366320
Par 4Hcp. 5

„Hier bleibe ich bis zum Ende meines Urlaubs“

Der Traumabschlag in die Kulisse des Kaisergebirges sollte möglichst gerade und präzise sein. Auf der linken Seite ist eine lange Ausgrenze, rechts könnten sie in der Koppel auch mal Pferde antreffen. Der zweite Schlag auf ein großes Plateau, dann hurtig nach links auf ein wunderschön eingefaßtes großes Green.

3ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter462386443376
Par 5Hcp. 13

„Langsam komme ich in Fahrt“

Dieses Dogleg nach links erfordert beim Abschlag jede Menge Selbstvertrauen um entlang des Biotops auf der linken Seite eine gute Ausgangsposition für den Angriff auf das Grün zu haben. Das Grün ist wellig und gut bewacht. Spielen Sie es links an, auch wenns nicht so aussieht!

4ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter349300337288
Par 4Hcp. 3

Der 2. Schlag meine Damen und Herren, der ist wichtig!

Die schwierigste Bahn des Platzes. Ein langer, kontrollierter Abschlag ist notwendig, wenn das Grün mit dem zweiten Schlag leicht bergauf erreicht werden soll. Das wellige, nicht einfach zu puttende Grün wird von einem rechts vor dem Grün liegenden Bunker bewacht.

5ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter358332358332
Par 4Hcp. 1

Grenzkontrolle!

Nach der Grenzkontrolle spielen wir nun die nächsten 12 Bahnen in Deutschland. Der ideale Abschlag geht knapp an dem äußersten rechten Baum am Ende der schmalen, durch weiße Pfähle markierten Abschlagszone vorbei. Hinter dem Baum weitet sich die Spielbahn. Vorsicht: rechts droht erst durch weiße, dann durch rote Pfähle Ballverlust. Auf der linken Seite der Bahn wird der Schwung durch die Hangneigung erschwert.
Das Grün mit zwei Ebenen gehört zu den schwieriger zu puttenden Grüns des Platzes.

6ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter283265265248
Par 4Hcp. 9

„Jetzt gibts Punkte…“

Ein gerades Par 3. Die einzige nenneswerte Schwierigkeit der Bahn besteht in dem Bunker links neben dem ebenen Grün. Geniessen Sie die Bahn, anschließend geht es in die Berge und der alpine Charakter des Platzes kommt zum tragen.

7ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter152135143128
Par 3Hcp. 17

„Genickstarre“

Ein kurzes Par 3 den Berg hoch. In der Nähe des Grüns lauern Bunker. Die Schwierigkeit der Bahn ist aber das Terassengrün. In der Regel ist die Fahne auf dem oberen Niveau gesteckt. Ist dies der Fall und der Ball liegt auf dem unteren Niveau, so gilt es, kräftig zu putten. Ist der Putt zu kurz und erreicht das obere Niveau nicht, so ist schon so mancher Ball wieder zurück in Richtung Abschlag bis ins Vorgrün gerollt.

8ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter98859277
Par 3Hcp. 15

„Das Halfway-Hütterl wartet“

Steil türmt sich die Bahn vor uns auf. Wir sehen rechts die Platzbegrenzungen. Wir spielen den Abschlag direkt in Richtung des oben sichtbaren weiß-blauen Holzpfahls. Longhitter lassen den Driver stecken und halten sich hier taktisch zurück, denn ein zu langer Abschlag kann dazu führen, das der Ball unkontrolliert in einen leicht nach rechts unten hängenden Hang rollt. Haben wir den höchsten Punkt der Spielbahn erreicht, können wir das leicht tiefer liegende, ebene Grün aus ca. 100 m angreifen. Taktisch spielen wir das ebene Grün auf der linken Seite an, den so rettet der steile Hang zur Linken so manchen verzogenen Schlag, indem der Ball dann wieder in Richtung Grün rollt.

9ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter278236266233
Par 4Hcp. 11

„Kaisergebiiiirge…“

Beim Abschlag richten wir uns direkt auf das Kaisergebirge aus. Bevor wir abschlagen vergewissern wir uns, dass in der für Longhitter schwer einsehbaren Landezone des Balls niemand mehr steht. Beim Abschlag gilt es, den Ball gerade zu spielen, denn links und rechts bedrohen die ungeliebten weißen und gelben Markierungen. Der zweite Schlag muss oft über ein sehr grosses als Wasserhindernis markiertes Biotop gespielt werden. Auch der Wind kann hier eine Rolle spielen, deshalb ist die richtige Schlägerwahl nicht immer einfach. Die weniger guten Spieler meiden das Wasserhindernis und wählen den weiteren Weg außen herum.

10ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter316280312276
Par 4Hcp. 10

„Doppeltes Dogleg – Rauf und Rechts“

Mit einem langen Abschlag über ein frontales Wasserhindernis und einen steilen Anstieg erreichen die guten Spielerinnen und Spieler den höchsten Punkt des Platzes. Ist der Abschlag zu kurz, ist es schwer, mit dem zweiten Schlag das Grün zu erreichen, da ein kontrollierter Schlag aus dem steilen Hang nicht einfach ist. Taktisch klüger für ist es, mit dem Abschlag in den kurzen flachen Bereich hinter dem Wasserhindernis (Biotop) zu spielen. Dann wird der Ball mit dem zweiten Schlag oben auf das flache Plateau geschlagen, um mit dem dritten das Grün zu erreichen.
Das Grün selber ist gross und sehr wellig, somit kann das Putten schwierig sein.

11ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter245237237216
Par 4Hcp. 14

„…und fliegt und fliegt und fliegt!“

Ein langes Par 3 steil den Berg hinunter. Am Abschlag sehen wir Reit im Winkl unter uns liegen. Durch den großen Höhenunterschied spielt sich das Loch deutlich kürzer als es ist. Wir nehmen unseren Schläger deshalb 1 bis 2 Eisen kürzer als uns die Längenangabe sagt. Rechts neben der Spielbahn droht Aus, auch die Bunker rechts vor dem Grün kommen öfter ins Spiel als uns lieb ist. Ist der Boden hart, rollt der Ball oft noch die entscheidenden Meter zum Grün.
Das Grün selber ist eben.

12ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter194172184159
Par 3Hcp. 18

„Driver raus und drauf!“

Hier sind die Longhitter im Vorteil. Das Par 4 führt bergab in Richtung Reit im Winkl. Wer ihn beherrscht holt hier den Driver aus der Tasche. Aber Vorsicht: Auf beiden Seiten der Spielbahn droht Ballverlust durch Wasserhindernisse. Aber auch schwächere Spieler können insbesondere bei trockenem Boden durch die leicht abschüssige Spielbahn große Weiten erreichen. Beim Angriff auf das Grün gilt es abzuwiegen. Greife ich an oder lege ich vor, denn Wasser zur rechten und Bunker zur linken verteidigen das ebene Grün.

13ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter415369388349
Par 4Hcp. 4

„Und führe mich nicht in Versuchung“

Auch diese Bahn fordert starken Nerven. Den Abschlag gilt es auf einer nicht zu breiten Landefläche möglichst nah an dem Graben zu platzieren. Landet der Ball zu weit rechts, so droht das hohe Gras ihn nicht wieder herzugeben. Liegt er zu weit links, kommt die Aus-Markierung ins Spiel oder aber der Winkel zum Grün wird ganz spitz. Die Schlucht mit einer Breite von ca. 60 m ist für so manchen Golfspieler eine große Herausforderung.

Das Grün ist groß und neigt sich leicht nach vorne.

14ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter354315330287
Par 4Hcp. 2

„Ein Inselgrün – ja sind wir denn…?“

Vor dem Grün und auch rechts neben dem Grün droht eine ballfressende Schlucht. Hier gehen regelmäßig unsere weißen Lieblinge verloren. Wir spielen deshalb lang und links in Richtung des ebenen Grüns. Misslingt uns der Abschlag und müssen wir uns von dem Ball trennen, so dürfen wir den neuen Ball plus Strafschlag aus der Droping-Zone direkt vor der Schlucht spielen.

15ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter14910912178
Par 3Hcp. 12

„Zweimal bumm, einmal genau!“

Auf dieser Bahn wird bei Turnieren regelmäßig der Longest-Drive ausgespielt. Die Bahn ist breit, lang und es geht leicht den Berg hoch. Ohne Bedenken kann der Driver aus der Tasche genommen werden. Auch der folgende Schlag wird lang mit dem Fairway-Holz gespielt. Gute Spieler erreichen mit dem dritten Schlag das Grün, schwächere Spieler können die breite Spielbahn nutzen. Neben dem ebenen Grün lauert ein großer Bunker.

16ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter466405441398
Par 5Hcp. 8

„Ein sportliches Par 3“

Endspurt! Mit gut 170m (für die Herren) den Berg hoch wartet noch einmal eine echte sportliche Herausforderung auf uns, bevor es wieder nach Österreich geht. Der Abschlag mit direktem Blick auf das Kaisergebirge sollte eher rechts angehalten werden. Links drohen Bunker und ein abschüssiges Gelände.
Das ebene Grün ist sehr groß. Sollte die Flagge im hinteren Teil des Greens gesteckt sein, ist ein Schläger mehr ratsam.
17ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter172130161129
Par 3Hcp. 16

„Das 19. Loch freut sich schon!“

Zum krönenden Abschluß spielen wir ein forderndes Par 5. Der Abschlag sollte lang und gerade sein, rechts lauert die Ausgrenze, links ein straffreies Biotop. Von der breiten Landefläche aus spielen wir einen langen Treibschlag möglichst entlang der rechten Seite des Fairways. Die wellige Bahn endet auf einem riesigen Grün, welches auf der linken Seite von tiefen Bunkern verteidigt ist. Die Länge des Grüns fordert je nach Flaggenposition bis drei verschiedene Schlägerlängen. Das Grün hat drei faire Ebenen und ist für Zuschauer im Clubhaus immer wieder ein gern genommener Hingucker. Ein Weißbier bitte!

18ChampStandard
HerrenDamenHerrenDamen
Meter459396436368
Par 5Hcp. 6

„Das Weißbier steht bereit!“

Nach einer schönen Golfrunde mit netten Flightpartnern und „hoffentlich“ erfolgreichem Spiel erwartet Sie auf unserer sonnigen Clubterrasse oder im gemütlichen Clubrestaurant das verdiente Getränk und eine schmackhafte Stärkung.

Clubhaus Golfclub Reit im WInkl